Biography

Ein gewaltiger Aufruf zur Revolte steckt hinter dem dynamischen Industrial Groove Metal von ANGELINC. Auf ihrem Debütalbum „Resistance For All“ liefert die Besetzung um ihren Duisburger Mastermind Marco Grasshoff (Redrum, Michael Bormann, Powerworld), Basser Ilker Ersin (Freedom Call, Powerworld), Schlagzeuger Guido Gallus (Heavenward, Centaur) sowie den beiden Gitarristen Jean Bormann (Fallbrawl, Dirty D'Sire) und Mike Burns brachialen, druckvollen Groove Metal verfeinert mit melodischen und rhythmisch ausgefeilten Elementen. Synthesizer und Soundeffekte runden die düstere, endzeitliche Atmosphäre mit industrieller Extravaganz ab. Genau das Richtige sowohl für Verehrer der klassischen Metal Spielarten, als auch moderner Variationen.


Angelus und Incubus – dafür steht der außergewöhnliche Bandname ANGELINC. Angelus, der weiße Engel des Guten und der Schönheit, wird mit Incubus, dem grausigen Dämon des Bösen, vereint. Eine explosive Zusammensetzung, die letztendlich in jedem von uns steckt. Die große Herausforderung dabei ist, eine gesunde Balance zwischen Gut und Böse zu finden und in jedem Moment das richtige der beiden Extreme zu wählen. Bandleader Marco Grasshoff will ebendiese Zweischneidigkeit in seiner eigenen Band vereinen und singt bei ANGELINC zum ersten Mal. Er wünscht sich für sein «eigenes Baby» neben den aus dem Powermetal gewohnten melodischen Elementen mehr Härte – vor allem im Gesang. Brutale Growls und Screams, die geradezu vor Zorn überkochen, treffen auf Melodie und Refrains mit Hymnencharakter. Ergänzt durch eine auffallend gute Gitarrenarbeit die ordentlich Energie mitbringt und melodische Synthesizerklänge sowie einen groovigen, drumsorientieten Bass ergibt sich ein rabiater Sound, der wirklich jeden raus aus dem Sessel und rein in die intellektuelle Revolution treibt. „Resistance For All“ ist eine Kampfansage gegen eine immer stärker werdende logengeführte Gesellschaft; ein Appell an Alle, sich gegen Ungerechtigkeit, Massenüberwachung, Kriege und abtrünnige Politiker zu wehren.
Album auf Spotify: embed.spotify.com...ckXwRxb9T

Die Musikpresse zum Album „Resistance For All“

 

Bandgründung:
Die offizielle Bandgründung war 2012 mit Ilker Ersin, Mike Burns, Jean Bormann und Marco Grasshoff.
Ursprünglich hatte Marco das gesamte Material zu "Resistance For All"bis auf 2 SOngs bereits komplett geschrieben in den Jahren zwischen 2007 u 2012, und hat nach dem richtigen Gitarristen zur Umsetzung seiner Ideen gesucht. Auch war Marco immer klar, dass er ungern auf Guido als Drummer verzichten würde, da er diesen bereits in den vorigen Bands CENTAUR und HEAVENWARD als Freund und Musiker zu respektieren und schätzen gelernt hatte. Gesagt, getan. Guido war nach dem Hearing der ersten Songideen bereits Feuer und Flamme! Nach einem Treffen 2012 im hauseigenen Studio mit Jean Bormann war es dann soweit. Man beschloß, alles neu aufzunehmen, Leute zu suchen und somit eine richtige Band zu gründen. 

Nun musste noch ein Bassist und 2. Gitarrist gefunden werden. Aufgrund von Bassistenmangel in der Ruhrpottregion entschied Marco sich für Ilker Ersin von Freedom Call, der als Kopf von Powerworld dafür im Gegenzug die Keyboards auf dem Album "Cybersteria" von Marco eingespielt bekam. Ein freundschaftlicher Deal, von dem beide profitieren. Nachdem ein alter Freund von Marco, der früher eher Jazz Gitarrist war, zur Band dazustieß, war mit Mike Burns die Urbesetzung von AngelInc komplett.


Nach der VÖ des ersten Albums 2015 und der 2 Singleauskopplungen in Form zweier Videos, spielte man neben den ersten lokalen Gigs auch einige erfolgreiche Shows mit Bands wie The Other oder Apron.
2016 musste Mike Burns aus persönlichen Gründen die Band wieder verlassen und Chris Winnemann stieß Anfang 2017 dazu. Aufgrund von Ilkers Aktivität bei FREEDOM CALL ist die Band immernoch auf der Suche nach einem Live Bassisten, scheuen sich jedoch nicht, live auch ohne Bassisten die Bühnen zu entern, und Ilkers Bass vom USB-Stick kommen zu lassen, solange kein gleichwertiger Bassist gefunden werden kann.
Dass dabei nichts an der Qualität einer Liveperformance verloren geht, bewiesen die Jungs bereits mehrmals, so auch 2017 auf dem RAGE AGAINST RACISM Festival, wo eine beachtliche Menge an neuer Fans und Supporter gewonnen werden konnte. Das Live Video dazu ist bald auf YouTube und der eigenen Website zu begutachten.

Momentan
arbeitet die Band an einer neuen EP, welche von Michael Müller am Bass von JADED HEART eingespielt wird. Es wird noch immer ein fähiger Bassist für die anstehenden Live-Konzerte und auch als festes Bandmitglied gesucht.

 

 

AngelInc are

Marco Grasshoff - Lead Vocals
Jean Bormann - Lead Guitar, Vocals
Chris Winnemann - Guitar
Guido Gallus - Drums